Augenlidoperation

Augenlidoperation zur Korrektur Oberlid bzw. Unterlid in Karlsruhe

Augenlidoperation

Das Augenlid ist maßgeblich verantwortlich für unser optisches Erscheinungsbild im Gesicht - die Augenlider lassen unsere Augen "sprechen"! Besteht hier eine optische Veränderung, so kann unser Blick oftmals mißvertanden werden. Hängende Augenlider lassen einen Menschen müde oder verbraucht wirken.

Durch eine Korrektur vom Oberlid bzw. Unterlid kann dies von unserem erfahrenen Facharzt geändert werden.

Kurzinformationen

Operationsart ambulante Operation
Narkoseform lokale Anästhesie
Operationsdauer 60 Minuten bis 120 Minuten
Optische Beeinträchtigung nach der Operation 7 bis 14 Tage nach der Operation
Kosten Oberlidstraffung EUR 1200,- bis 2500,-
Unterlidstraffung EUR 1200,- bis 2500,-
Ober- und Unterlidstraffung EUR 2000,- bis 4000,-
Tränensackentfernung 1000,- und EUR 3000,-
Alternative Bezeichungen Lidoperaton, Lidstraffung, Blepharoplastik, Augenlidkorrektur

Grundsätzliche Informationen

Das Augenlid bzw. das Lid besteht aus Muskeln und Haut. Es verteilt während eines Lidschlages die Tränenflüssigkeit und sorgt somit für die Reinigung der Hornhaut. Zugleich schützt das geschlossene Lid das Auge vor äußeren Einflüssen. Das Augenlid ist die Hautfalte, die das Auge nach außen abschließt.

Die vielfältigen Bewegungen (z. B. Öffnen, Schließen, etc.) werden durch die unterschiedlichen Muskeln im Lid durchgeführt (z. B. Lidheber, Lidsenker, etc.). Die Innervation (= funktionelle Versorgung) der Muskulatur des Augenlides erfolgt über unterschiedliche Nerven. Dadurch wird bei Reizausübung oder Reizwahrnehmung z. B. das Heben oder Senken des Lides möglich. Ist sie gestört, so kann dies zu einem Herunterhängen des Lides führen.

Häufige Ausgangssituationen für eine Lidoperationen:

  • hängende Oberlider
  • hängende Unterlider
  • geschwollener Tränensack
  • Lidasymmetrie

Je nach Ihrer Ausgangssituation wird Ihre jeweilige Operationsmethoden und der jeweilige Umfang festgelegt.

Unterschiedliche Operationsumfänge

Je nach Ihren persönlichen Voraussetzungen wird ein individuelles Operationskonzept für Ihre Augenlidoperation erstellt. Folgende Operationsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

1.) Entfernung eines reinen Hautüberschusses
2.) Entfernung einer übermäßigen Fettansammlung
3.) Verkürzung bzw. Straffung der Muskeln mit Entfernung des Hautüberschusses
4.) Freilegung des Orbikularismuskels
5.) Freilegung des Orbikularismuskels mit Entfernung des Hautüberschusses
6.) Straffung des Augenlidrahmens
7.) Verankerungsblepharoplastik (neue Verankerung des Lides)
8.) Freilegung des Muskulus orbicularis

Grundsätzlich muss für die Entscheidung des Operationsumfanges definiert werden, was die ursprüngliche Ursache für die Entstehung der optischen Beeinträchtigung ist. Im groben können dies folgende Punkte sein:

  • Vermehrte Fettzelleneinlagerung
  • Vorhandensein eines Hautüberschusses
  • Erschlaffung der Lidmuskulatur

Erst wenn die Ursache fest steht, so kann die genaue Operationsplanung erfolgen.

Anästhesie und Krankenhausaufenthalt

Die häufigsten Eingriffe werden ambulant in lokaler Anästhesie (Dämmerschlaf) durchgeführt. Sie können nach der Operation wieder nach Hause. Allerdings sollten Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

Komplikationen und Risiken

Wie bei jedem medizinischen Eingriff können Komplikationen nicht ausgeschlossen werden. Wir wollen Ihnen einen groben Überblick über mögliche Risiken geben:

  • 1 bis 2 Tage nach Ihrer Augenlidoperation können in seltenen Fällen Blutungen auftreten
  • Werden die Unterlider gestrafft, so kann es je nach Ausdehnung des Blutergusses und Ihrer persönlichen Narbenbildung zu einem vorübergehenden leichten Abstehen des Unterlids kommen. Eventuell kann auch vermehrtes Tränenträufeln auftreten. Dieses Risiko besteht vor allem bei älteren Patienten oder bei Zweiteingriffen bzw. Korrekturen von vorausgegangen Lidstraffungen. Sollten die oben angeführten Erscheinungen nicht innerhalb von 6 Wochen sich selbständig zurück bilden, so kann ein kleiner Korrektureingriff notwendig werden.
  • Besitzen Sie eine Veranlagung zu überschießender Narbenbildung, so sind die Schnittlinien eventuell für mehrere Wochen etwas derb und gerötet. In diesem Fall beraten wir Sie über die geeignete Nachbehandlung.
  • Nach einer Augenlidkorrektur können Ihre Augen leicht trocken sein. Dies ist normal.

Gesellschaftsfähigkeit - bin ich nach dem Eingriff eingeschränkt?

Eine direkte körperliche Beeinträchtigung sind nach dem ambulanten Eingriff kaum vorhanden. Allerdings können für ca. 10 bis 14 Tage Hämatome (blaue Flecken) entstehen. In dieser Zeit sollten Sie keine Kosmetika auftragen. Zudem sollte in dieser Zeit das Tragen von Kontaktlinsen sollte mit Ihrem Operateur abgestimmt werden.

Kosten & Preise - was kostet die Operation und wer bezahlt sie?

Grundsätzlich kann der Operationsumfang erst nach einer Untersuchung festgestellt werden. Vorab muss untersucht werden, ob es sich um ein reines Fettpolster, Straffung des Ober- bzw. Unterlides, Erschlaffung der Augen- und Augenringmuskeln oder um die Entfernung eines Hautüberschusses handelt. Erst danach können die Kosten gesagt werden.

Der Kostenrahmen für die häufigsten Augenlidoperationen bewegt sich meist zwischen EUR 1200,- und EUR 4500,- inklusive aller Nebenkosten und Mehrwertsteuer. Die Kosten für eine Augenlidoperation müssen in den meisten Fällen durch den Patienten getragen werden, da es sich meist um optische Korrekturen handelt.

Mehr zum Thema Schlupflider entfernen Mehr über die Oberlidstraffung Mehr über die Unterlidstraffung

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten

Informationen & Terminvereinbarung:
0721 - 976 618 20

Fordern Sie weitere Informationen oder Ihren Beratungstermin an