Bruststraffung

Bruststraffung in Karlsruhe für einen straffen Busen

Bruststraffung für einen straffen Busen

Im Laufe der Zeit erschlafft durch Gewichtsreduktionen, Schwangerschaften oder Hauterschlaffung oftmals die weibliche Brust. Sie fängt an zu hängen - eine Hängebrust entsteht. Betroffene Frauen sind in ihrem Wohlgefühl negativ beeinflusst. Durch eine Bruststraffung kann ein Busen gestrafft werden. Ziel der Bruststraffung ist, einen schönen, festen und straffen Busen zu erreichen.

Kurzinformation zur Bruststraffung

Narkoseform Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Krankenhausaufenthalt meist 1 Tag
Kosten EUR 3500,- bis EUR 7000,- (je nach Umfang)

Wie kann eine Brust operativ gestrafft werden?

Es gibt unterschiedliche Operationsmöglichkeiten, wie eine erschlaffte bzw. hängende Brust gestrafft werden kann. Die jeweilige Methode und die OP-Dauer richtet sich immer nach Ihrer Ausgangssituation.

Grundsätzlich gibt es folgende unterschiedlichen Operationsmethoden:

  • reine Bruststraffung (Straffung des Hautmantels ohne Volumenveränderung)
  • Kombination aus Bruststraffung und Brustvergrößerung
  • Kombination aus Bruststraffung und Brustverkleinerung

Bei einer reinen Bruststraffung gibt es zudem folgende unterschiedliche Techniken:

  • Hall-Findlay
  • Benelli
  • Lejour

Welche Faktoren beeinflussen die Operationsmethode?

Folgende Punkte werden bei der Beratung und Voruntersuchung geklärt und beeinflussen die zu wählende Operationsart:

  • Wie ist Ihre Ausgangssituation bzw. wie sind Ihre aktuellen Brüste?
  • Welche Erwartungen haben Sie an Ihre Bruststraffung und welche Zielvorstellung haben Sie (z. B. Brustgröße, etc.)?
  • Was verstehen Sie unter einem schönen Busen (z. B. welche Form)?
  • Ist der Eingriff bei Ihnen durchführbar und auch erfolgversprechend?
  • Muss oder soll ein fehlendes Volumen aufgefüllt werden?
  • Haben Sie Vorerkrankungen?
  • Ist der Eingriff bei Ihnen durchführbar und auch erfolgversprechend?
  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente?
  • Bestehen Arzneimittelallergien?
  • Sind Sie aktuell in medizinischer Behandlung bzw. wie ist Ihre gesundheitlicher Zustand?
  • In welchem Umfang ist überschüssige Haut vorhanden?
  • Soll der entstehende Volumenverlust durch ein Implantat oder durch Eigenfett ausgeglichen werden?
  • Wie ist das gewünschte Ergebnis bzw. wie stellen Sie sich eine wohlgeformte Brust vor?

Ablauf der Operation selbst

Der genaue Verlauf und die jeweilige Operationsdauer ist abhängig von Ihrem Ausgangsbefund und Ihrer gewünschten Zielvorstellung. Im Rahmen der Voruntersuchung wird mit Ihnen die Größe und die Form Ihres zukünftigen Busens besprochen.

Die Brüste werden vor der Bruststraffung exakt ausgemessen und der Schnittverlauf auf die Haut skizziert. Entsprechend der Zeichnung und OP-Planung werden Anteile der Haut und der Brustdrüse sowie des Fettgewebes entfernt. Die Brustdrüse wird anschließend neu geformt. Bei einer reinen Bruststraffung werden nur Anteile des Hautmantels reduziert. Die Brustdrüse wird nicht verkleinert, lediglich neu geformt, um Volumen in den oberen Brustanteil zu bringen.

Die Operation wird je nach Operationsumfang in Dämmerschlaf mit Lokalanästhesie oder Vollnarkose ambulant oder stationär durchgeführt.

Risiken und Komplikationen

Trotz unserer umfangreichen Voruntersuchungen und der größten Sorgfalt können während oder nach der Operation vereinzelt Komplikationen auftreten. Damit Sie vor der Operation wissen, was passieren kann, erklären wir Ihnen ausführlich im Rahmen Ihres Aufklärungsgespräches alle mögliche Operationsrisiken bzw. Komplikationsmöglichkeiten. Wir wollen Ihnen aber vorab einen groben Überblick über mögliche Risiken und Komplikatonen geben:

  • Nachblutung / Hämatombildung
  • Störungen der Narbenbildung
  • Während der Op wird eine Geschwulst entdeckt
  • Druckschäden an Nerven und Weichteilen
  • Taubheitsgefühl nach der Bruststraffung
  • Schwellungen / Unförmigkeit der Brust
  • Bidlung von Blutgerinnsel
  • Störung der Sensibilität der Brustwarze
  • Infektionen der Wunde
  • Beeinträchtigung der Stillfähigkeit

Wird eine Bruststraffung zugleich mit dem Einsatz von Silikonimplantaten durchgeführt, so kommen zusätzliche Risiken hinzu.

Kosten & Preise - wie viel kostet eine Bruststraffung?

Je nach Operationsumfang liegen die Kosten für Bruststraffung meist zwischen EUR 3500,- und EUR 7000,- (je nach Methode und Behandlungsumfang).

Folgende Punkte beeinflussen die entstehenden Kosten:

  • Voruntersuchung und Operationsaufklärung
  • eventuell benötigte Implantate
  • OP-Methode der Bruststraffung
  • Sicherheit im Operationsbereich
  • OP-Dauer Ihrer Bruststraffung
  • eventuell benötigter Krankenhausaufenthalt
  • Anästhesie für Ihre Bruststraffung
  • Sach- und Materialkosten (z. B. Spezial-BH etc.)
  • Nachsorge und Nachkontrolle nach der Operation

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten

Informationen & Terminvereinbarung:
0721 - 976 618 20

Fordern Sie weitere Informationen oder Ihren Beratungstermin an