Halslifting - Halsstraffung gegen einen faltigen Hals in Karlsruhe

Halslifting - Halsstraffung

Durch den Rückgang der Spannkraft der Haut und einer gleichzeitigen Erschlaffung der Halsmuskeln bildet sich ein Hautüberschuss am Hals. Dies wird Umgangssprachlich wird dies oft als "Truthahnhals" oder "faltiger Hals" bezeichnet. Durch die Veränderung der Haut im Halsbereich nehmen wir das Altern sehr intensiv wahr. Die Haut am Hals erschlafft oft früher als im Gesicht und sie kann nicht verdeckt werden.

Soll dies korrigiert werden, dann ist die Halsstraffung die richtige Lösung. Durch das Halslifting können wir Ihren faltigen Hals korrigieren, so dass jünger wirkt.

Welches Ergebnis kann ich von einer Halsstraffung erwarten?

Das Ziel der Straffung von Ihrem Hals ist, Falten und andere Folgen des Alterungsprozesses am Hals zu beseitigen. Hierdurch soll die Patientin bzw. der Patient soll ein frischeres und jugendlicheres Aussehen erhalten.

Wie wird die Halsstraffung durchgeführt?

Vorab muss geklärt werden, woher die Erschlaffung Ihres Halsbereiches kommt. Fragestellung, ob die Erschlaffung aus einem überschüssigen Fettpolster oder aus der Hauterschlaffung rührt. Danach richtet sich dann die entsprechende OP-Methode und der Zugangsweg zum Operationsgebiet.

Je nach Ausganssituation stehen folgende Methoden zur Verfügung:

Wenn überschüssige Fettpolster vorhanden sind

Die Entfernung überschüssiger Fettpolster kann durch eine Liposuktion im Halsbereich erreicht werden. Der Zugang für den Operationsbereich erfolgt in den häufigsten Fällen an der Unterseite des Kinns.

Wenn Hautüberschuss vorhanden ist

Muss ein Hautüberschuss entfernt oder die Halsmuskeln vernäht werden, so erfolgt der Zugang überwiegend hinter den Ohren. Zudem ist eine Kombination aus beiden Zugängen ist unter gewissen Voraussetzungen auch möglich. Die entstehenden Narben sind nach dem Heilungsprozess nahezu unsichtbar.

In sehr umfangreichen Fällen kann auch eine Halsstraffung mittels einer Z-Plastik, Macs-Facelifting oder SMAS-Lifting notwendig werden.

Anästhesie und Krankenhausaufenthalt

Die Halsstraffung wird entweder ambulant oder stationär (in der Regel 1 Tag Klinikaufenthalt) durchgeführt. Je nach Operationsumfang und Ihrem persönlichen Wunsch wird in Narkose oder in örtlicher Betäubung operiert.

Komplikationen und Risiken

Wie bei jedem medizinischen Eingriff sind Komplikationen und Risiken nicht aus zu schließen. Bei Ihrer Voruntersuchung und Beratungen erfahren Sie, welche Komplikationen bei Ihnen auftreten könnten und wie hoch das Risiko ist. Die häufigsten Risiken sind:

  • Blutergüsse im Operationsgebiet
  • Nachblutungen
  • Taubheitsgefühle
  • Wundheilungsstörungen

Wann bin ich nach einem Halslifting wieder gesellschaftsfähig?

Meistens können Sie nach etwa einer Woche sich ohne Sorge um Ihr Aussehen wieder in Gesellschaft begeben. Genau können wir es aber erst sagen, wenn der genaue Operationsumfang definiert werden kann. Hierzu ist ein persönliches Gespräch notwendig.

Kosten & Preise - was kostet die Operation und wer bezahlt sie?

Viele Faktoren bestimmen den Gesamtaufwand einer Halsstraffung bzw. eines Halslifts. Je nach OP-Aufwand liegen die Kosten für eine Halsstraffung meist zwischen EUR 2500,- bis EUR 6000,- inklusive aller Nebenkosten und Mehrwertsteuer.

Da die Operation aus ästhetischen und nicht aus medizinischen Gründen durchgeführt wird, sind die Kosten durch den Patienten zu tragen.

Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten

Informationen & Terminvereinbarung:
0721 - 976 618 20

Fordern Sie weitere Informationen oder Ihren Beratungstermin an